Aulendorf | Gefahrguttransport kippt um – Bergung zieht sich über den ganzen Tag

Steinenbach b Aulendorf Propangas-LKW

Foto: Zwiebler

Ein leicht verletzter Lkw-Fahrer und rund 50.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen, 06.11.2019, gegen 08.00 Uhr, auf der K7956 nei Aulendorf, Lkrs. Ravensburg, ereignet hat.

Ein 30-jähriger Lkw-Fahrer befuhr die Kreisstraße von Münchenreute kommend in Richtung Steinenbach. Kurz vor der Einmündung Dobelmühle erkannte er zwei entgegenkommende Fahrzeuge, weshalb er weit nach rechts fuhr. Hierbei geriet er ins Bankett, welches sich durch das hohe Gewicht des Lkw löste und das Fahrzeug eine Böschung hinab rollte. Bevor er seitlich in einer Wiese zum Stillstand kam, überschlug sich der Lkw einmal. Mit einem Rettungswagen wurde der leicht verletzte Fahrer in ein Krankenhaus gebracht, wurde jedoch nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.

Der Gefahrgut-Lkw war mit einem Gasgemisch beladen. Zunächst war unklar, ob es zu einem Gasaustritt kam, weshalb die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Aulendorf und Ravensburg die Unfallstelle weiträumig absperrten und die Evangelische Freizeiteinrichtung Dobelmühle, in der sich 60 Schüler befanden, evakuierten.

Um den Lkw bergen zu können, mussten mehrere Lkw-Ladungen Kies aufgeschüttet werden. Um 17.30 Uhr wurde der Lkw geborgen und damit begonnen, das Gasgemisch in einen bereits von der Spedition organisierten zweiten Lkw, umzupumpen. Hierbei konnte festgestellt werden, dass kein Gas ausgetreten war. Die K7956 wird bis etwa 21.00 Uhr voll gesperrt sein.