14.6 C
Memmingen
Samstag. 25. September 2021 / 38

Auch in Memmingen wieder Schockanrufe – Bankangestellter reagiert

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

In den Mittagsstunden des Donnerstags, 22.07.2021, erhielt eine 87-jährige Frau aus Memmingen Anrufe von ihrem angeblichen Schwiegersohn. Dieser gab an, dass ihm ein schwerer Unfall passiert wäre und er dringend Bargeld benötige, um eine Haftstrafe abzuwenden.

Die Frau folgte zunächst den Anweisungen des Anrufers und packte Schmuck und Bargeld in eine Tasche. Anschließend suchte sie noch ihre Hausbank auf, um mehr Bargeld zu besorgen. Der Bankangestellten kam die Abhebung verdächtig vor und sie befragte die Frau über die Hintergründe. Im Anschluss informierte sie die Polizei. So konnte verhindert werden, dass die Geschädigte durch den Betrug einen Bargeldbetrag in fünfstelliger Höhe verlor.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Memmingen darauf hin, dass Mitteilungen dieser Art nicht telefonisch überbracht werden. Wer so einen Anruf erhält, soll auf keinen Fall persönliche Daten, Kontoinformationen oder Ähnliches herausgeben. Stattdessen sollte der Betroffenen auflegen und sofort die zuständige Polizeidienststelle kontaktieren.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE