Apfeltrang | Waldbrand reißt Feuerwehrkräfte aus dem Schlaf – zwei Bienenhäuser niedergebrannt

K1600_14.10.2018 Waldbrand Altensteig Bringezu (7)

Foto: Bringezu

Am Donnerstagmorgen, 02.07.2020, gegen 05.15 Uhr, wurde der Integrierten Leitstelle Allgäu über Notruf 112 ein größerer Waldbrand im Bereich der Ortschaft Apfeltrang im Landkreis Ostallgäu gemeldet. Daraufhin wurden zahlreiche Feuerwehren aus dem Umkreis in das Einsatzgebiet alarmiert. Nach ersten Angaben der Polizei entstand ein Schaden von 20.000 Euro.

Laut Mitteilung der Feuerwehr Kaufbeuren brannten zwei Bienenhäuser, die dabei völlig zerstört wurden. Der Brand drohte sich auf den Wald auszudehnen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Apfeltrang, Rudratshofen, Altdorf, Ebenhofen und Oberbeuren.

 

UPDATE Polizeimeldung

Am Donnerstagfrüh gegen 05.00 Uhr wurde die Feuerwehr und die Polizei zum Brand einer Waldhütte nach Apfeltrang gerufen.

In einer Lichtung im Wald zwischen Apfeltrang und Wenglingen stand eine Hütte mit insgesamt 40 Bienenvölkern in Vollbrand, einige Bäume des Waldes und neben der Hütte stehende Bienenstöcke verbrannten ebenfalls. Der günstigen Wetterlage, es regnete davor stark, und dem Einsatz sämtlicher umliegenden Feuerwehren ist es zu verdanken, dass sich kein großflächiger Waldbrand entwickelte. Die Brandursache steht noch nicht fest, dem 71-jährigen Imker aus Marktoberdorf entstand ein Sachschaden von mindestens 20.000 Euro.