Altusried/Krugzell – Verkehrsunfall mit schwerverletztem Motorradfahrer, vermutlich gefährdeter Pkw hat nicht angehalten

29-09-2013_unterallgau_memmingerberg_motorradunfall_pkw_poeppel_new-facts-eu20130929_0006

Symbolbild

Am Donnerstag Nachmittag, 09.04.2015, gegen 16.30 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2009 zwischen Krugzell und Burg, Lkrs. Oberallgäu, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 25-jähriger Motorradfahrer aus dem angrenzenden Unterallgäu schwer verletzt wurde.

Der Motorradfahrer war aus Richtung Krugzell kommend in Richtung Kempten unterwegs. Kurz vor Burg kam er im Bereich einer scharfen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Er fuhr eine längere Strecke auf dem angrenzenden Feld, bis er schließlich durch einen mehrreihigen Stacheldraht fuhr und dadurch zu Fall kam. Der Motorradfahrer wurde dabei verletzt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Über die Schwere der Verletzungen ist derzeit nichts Genaues bekannt. An dem schon etwas älteren Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Der Motorradfahrer gab an, er habe einem entgegenkommenden Pkw ausweichen müssen. Eine Zeugin gab jedoch an, dass der fragliche Pkw dem Motorrad ausweichen musste, als dieses in der Kurve nach links fuhr. Auf alle Fälle hielt der / die Fahrer/in dieses Pkw nicht an. Es wird daher auch wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt.

Die Spurenlage deutet darauf hin, dass der Motorradfahrer auf der kurvigen Strecke mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter Telefon 0831 – 9909.2050 zu melden.