3.4 C
Memmingen
Freitag. 26. Februar 2021 / 08

Altmaier will mit europäischer Datencloud Gaia-X Start-ups stärken

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) verspricht sich von seinen Plänen für die europäische Datencloud Gaia-X Vorteile für Jungunternehmer. „Jetzt geht es darum, die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass unsere Unternehmen und insbesondere auch Start-ups ihre Stärken konsequent nutzen können, um erfolgreiche eigene Geschäftsmodelle in Deutschland und Europa zu schaffen und global wettbewerbsfähig zu sein“, schreibt der Minister in einem Gastbeitrag für das „Handelsblatt“. Dafür sei der Aufbau einer „europäischen, souveränen und vernetzten Dateninfrastruktur“ notwendig, um digitale Ökosysteme und Plattformen zu ermöglichen.

„Datensouveränität und Datenverfügbarkeit sind der Schlüssel für digitale Innovationen und das Fundament für die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands wie auch Europas“, so Altmaier. „Dies gilt insbesondere auch für Start-ups, gerade wenn sie im Bereich der KI unterwegs sind.“ Der Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften Acatech, Karl-Heinz Streibich, begrüßte die Altmaier-Initiative als „absolut richtig“. Wenn man technologisch souverän sein und einseitige Abhängigkeiten vermeiden wolle, dann müsse man jetzt vorangehen, sagte Streibich dem „Handelsblatt“. Streibich, der den Minister beim Gaia-X-Projekt berät, warnte zugleich, wenn es nicht gelinge in der digitalen Welt souverän zu sein, „dann könnten wir unsere selbstbestimmte und führende wirtschaftliche Rolle in der Welt nicht halten“. Langfristig würde das „unseren Wohlstand gefährden“.

Peter Altmaier, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Peter Altmaier, über dts Nachrichtenagentur

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE