Altenstadt/Iller | Zweijähriger macht sich aus dem Staub – Oma sucht den Kleinen

Am Mittwochnachmittag, 08.01.2020, erwachte ein zweijähriger Junge aus seinem Mittagsschlaf, zog sich selbst seine Hose – allerdings verkehrt herum – an und verließ unbemerkt das Haus seiner Großmutter, welche zu dieser Zeit auf ihn aufpasste. Der Zweijährige zog ebenfalls selbständig seine Schuhe an und lief anschließend die Straße vor dem Anwesen entlang. Dort wurde eine Frau auf den Ausreißer aufmerksam, da er nicht der Witterung entsprechend gekleidet war. Die Passantin brachte den Jungen, nachdem dieser nichts sagen wollte, in eine nahegelegene Firma und verständigte die Polizei. In der Zwischenzeit bemerkte auch die Oma das Fehlen des Jungen. Sie machte sich besorgt auf die Suche nach ihm. Dies wiederum bemerkte eine weitere Passantin, die ebenfalls mitbekommen hatte, dass ein Junge in der Nachbarsfirma „abgegeben“ wurde. So konnten Großmutter und Enkel schnell wieder vereint werden. Glücklicherweise bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für den kleinen Ausreißer.