3.1 C
Memmingen
Donnerstag. 02. Dezember 2021 / 48

Allgäu | Schneefall führt zu zahlreichen Verkehrsunfällen

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

WERTACH | Am Sonntagabend, 06.12.2020, war eine 21-jährige Frau mit ihrem Pkw auf der B310 bei Wertach im Oberallgäu unterwegs, als sie wegen offenbar nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über ihren Pkw verlor und in die Schutzplanke schleuderte. Die Fahrerin wurde nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6.000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit. Die junge Frau bekommt eine Bußgeldanzeige.

SULZBERG | Sonntagnacht war ein 25-jähriger Mann mit seinem Pkw auf der BAB A980 in Richtung A7 unterwegs, als er wegen offenbar nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über den Pkw verlor und in die Mittelschutzplanke schleuderte. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 42.500 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Der Überholstreifen war für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. Der Fahrer bekommt eine Bußgeldanzeige.

OY-MITTELBERG | Sonntagnacht war ein 21-jähriger Mann mit seinem Pkw auf der BAB A7 in Richtung Norden (Ulm) unterwegs, als er wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Fahrbahn offenbar die Kontrolle über seinen Pkw verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Leitpfosten stieß. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 42.500 Euro. Der Pkw blieb fahrbereit. Der Fahrer bekommt eine Bußgeldanzeige.

KEMPTEN | Sonntagnacht sah eine Streife der Grenzpolizei auf der BAB A7 in Richtung Süden (Füssen) einen Pkw mit belgischer Zulassung, der einen Unfallschaden hatte. Der Pkw wurde anschließend auf dem Parkplatz Kempten-Leubas kontrolliert. Auf Vorhalt gab der Fahrer, ein 33-jähriger Mann mit Wohnsitz in Belgien an, dass er einige Zeit zuvor gegen die Mittelschutzplanke gestoßen zu sein, was die Polizeibeamten angesichts von Sommerreifen und schneeglatter Fahrbahn nicht verwunderte.
Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft musste der Mann eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Wegen der Sommerreifen untersagten ihm die Beamten die Weiterfahrt. Wo die vermutlich beschädigte Schutzplanke ist, konnte noch nicht genau ermittelt werden. Der Schaden am Pkw beträgt etwa 5.000 Euro.

UNTERGERMARINGEN | Die Straßenverhältnisse unterschätzt hat offenbar ein 19-jähriger Mann, der am Montag, 07.12.2020, in den frühen Morgenstunden, die Ortsverbindungsstraße zwischen Rieden und Untergermaringen mit seinem Pkw befuhr. Bei der Unterführung der B12 fuhr er auf vereister Fahrbahn nach rechts gegen die Seitenwand der Unterführung. Dabei entstand am Pkw erheblicher Sachschaden in Höhe von 3.500 Euro.

MECKATZ | So ereignete sich gegen 20 Uhr im Bereich Meckatz ein schadensträchtiger Verkehrsunfall. Ein 24-jähriger Mann kam aufgrund der Schneeglätte mit seinem Pkw VW von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baumstumpf. Der Mann wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt, jedoch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 35.000 Euro.

MECKATZ | Ebenfalls im Bereich Meckatz wurde die Polizei gegen Mitternacht gerufen, weil eine Bahnschranke sich aufgrund des Schneefalls nicht mehr öffnen ließ. Erst nach Enteisung und Befreiung vom Schnee war die Bahnschranke wieder funktionstüchtig.
In Scheidegg gab es hingegen Probleme mit einem umgestürzten Baum. Im Bereich Ebenschwand war ein Baum unter der Schneelast zusammengebrochen und versperrte die Straße. Die Feuerwehr Scheidegg musste ausrücken und den Baum entfernen. Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE