Allgäu | Polizei kontrolliert ständig die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen

Foto: Pöppel/Symbolbild

Waltenhofen | Am Mittwoch, 08.04.2020, gegen 17:45 Uhr, wurde bei der Kontrolle eines Pkw durch die Polizei festgestellt, dass die vier Insassen gegen die geltenden Schutzregeln verstoßen hatten. Sie waren auf einer anlasslosen Rundfahrt durch die Umgebung. Zwei Insassen, ein 41-jähriger Vater und seine 18-jährige Tochter, wohnen zwar in einer gemeinsamen Wohnung, die beiden anderen Personen, eine 17-jährige Jugendliche und ein 19-jähriger Mann, wohnen jedoch an jeweils anderen Orten. Eine Anzeige folgt.

Sonthofen | Zu mehreren Einsätzen kam es am Mittwoch tagsüber für die Beamten der Polizeiinspektion Sonthofen in ihrem Schutzgebiet wegen Verstöße nach dem Infektionsschutzgesetz. So mussten sie Badegäste an zwei Seen im Bereich Sonthofen belehren, das Üben mit einem Gleitschirm auf einem Sportplatz einstellen, sowie Feiern größerer Personengruppen im Freien, die nicht in einer häuslichen Lebensgemeinschaft wohnen, auflösen. So zählten die Beamten binnen weniger Stunden mehr als zwanzig zum Teil gravierende Verstöße, die zur Anzeige gebracht wurden.

Füssen | Am Mittwochabend trafen Beamte in einem Park in Füssen ein 61-jähriger Mann beim Biertrinken an. Zu diesem Zeitpunkt war der Mann bereits stark alkoholisiert. In dem Park herrscht Alkoholverbot, zudem konnte der Mann konnte auch keinen triftigen Grund vorweisen, warum er das Haus verlassen hat. Des Weiteren rief der Mann immer wieder den Notruf an, ohne hierfür einen Grund zu haben. Einem von den Beamten ausgesprochen Platzverweis kam er letztendlich auch nicht nach. So blieb nur noch, den Mann in Gewahrsam zu nehmen und ihn auf der Dienststelle übernachten zu lassen. Den Mann erwarten nun ein Strafverfahren wegen des Missbrauchs von Notrufen sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen das Infektionsschutzgesetz und eins gegen die Satzung der Stadt Füssen.

Füssen | Am Frühen Mittwochabend konnten in Füssen zwei Personen auf einer Bank sitzend angetroffen werden. Die Personen gehörten aber nicht demselben Hausstand an und hatten auch keinen triftigen Grund für ihre Anwesenheit. Beide erwartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Kaufbeuren | Am Dienstagabend meldete eine Anwohnerin der Polizei Kaufbeuren, dass sie beobachten konnte, wie mehrere Personen die Wohnung eines Nachbarn betraten und dort verweilten. Bei Eintreffen der Polizeibeamten flüchtete eine der Personen, welche im Nachgang ermittelt werden konnte. Zudem befand sich in der Wohnung neben dem 42-jährigen Wohnungsinhaber noch eine weitere unberechtigte Person. Bei Öffnen der Wohnungstüre konnten die Polizeibeamten zudem starken Marihuanageruch wahrnehmen. Bei der anschließenden Durchsuchung der Räumlichkeiten wurden mehrere Einhandmesser, ein verbotenes Springmesser sowie eine geringe Menge Marihuana sichergestellt. Anzumerken ist hierbei, dass die Polizeibeamten bereits in der vorangegangenen Woche in derselben Wohnung eine „Corona-Party“ auflösen mussten. Da sich keiner der Beteiligten aus einem triftigen Grund in der Wohnung befand, erwartet diese nun wieder eine Anzeige gegen das Infektionsschutzgesetz. Da der uneinsichtige Wohnungsinhaber wiederholt vorsätzlich gegen die Ausgangsbeschränkungen verstoßen hat, wird das Bußgeld nun deutlich erhöht werden. Zudem werden gegen ihn Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz erstattet.

Kaufbeuren | Am Dienstagabend ging bei der Polizeiinspektion die Mitteilung über eine Personengruppe ein, die zusammen ein Grillfest auf einer Wiese nahe des Schumburger Wegs in Neugablonz veranstalten würde. Tatsächlich hatten sich fünf Personen getroffen, um dort gemeinsam zu grillen. Die Feier wurde durch die Polizei aufgelöst. Da keiner der Beteiligten das Haus aus einem triftigen Grund verlassen hatte, erwartet alle Beteiligten eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Krumbach | Bei der Polizeiinspektion Krumbach gingen die letzten Tage vermehrt Anfragen ein, ob das Waschen von Kraftfahrzeugen in Waschboxen und Autowaschanlagen erlaubt sei. Hierzu hat das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration folgenden Hinweis veröffentlicht: Die Waschanlagen haben weiterhin geöffnet. Genutzt werden dürfen sie jedoch nur für Belange, die auf eine berufliche Notwendigkeit zurückzuführen sind, beispielsweise von gewerblichen Kunden. Im privaten Bereich ist der Wunsch, das Auto zu waschen, kein triftiger Grund, seine Wohnung zu verlassen.
Weitere Hinweise und Erläuterungen in Bezug auf die Ausgangsbeschränkungen befinden sich auf der Internetseite des Ministeriums unter www.stmi.bayern.de.

Günzburg | Im Laufe des Mittwoches wurden im Rahmen von Kontrollen durch Beamte der Polizeiinspektion Günzburg Verstöße gegen die bestehende Ausgangsbeschränkung festgestellt. Im städtischen Bereich wurden insgesamt vier Personen im Alter zwischen 19 und 32 Jahren festgestellt, die sich dort teilweise zusammen ohne triftigen Grund aufgehalten haben. Auffällig war, dass drei der Personen ihren Wohnsitz nicht in Günzburg hatten, sondern im angrenzenden Landkreis Dillingen bzw. in Baden-Württemberg. Gegen alle vier Personen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.
Die Polizei bittet nochmals eindringlich darum, dass sich alle Mitbürger und Mitbürgerinnen an die Ausgangsbeschränkungen halten, selbstverständlich auch am kommenden Osterwochenende. Diese Ausgangsbeschränkungen sind ein wichtiger Baustein zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung der Corona-Pandemie. Die Polizeiinspektion Günzburg wird die Kontrollen zur Einhaltung der bestehenden Ausgangsbeschränkungen konsequent fortführen sowie die Einhaltung der erlassenen Verordnungen zu Geschäfts-/Betriebsschließungen und zum Verbot von Versammlungen und Veranstaltungen entsprechend überwachen.

Vöhringen | Mittwochabend gegen 19.30 Uhr wurden in der Memminger Straße drei junge Männer im Alter zwischen 19 und 20 Jahren einer Kontrolle unterzogen. Sie stammten alle aus verschiedenen Haushalten und gaben vor, sich etwas zum Essen zu besorgen. Allerdings waren sie vor der Kontrolle bereits an mehreren Verpflegungsmöglichkeiten vorbei gelaufen.

Vöhringen | Mittwochabend gegen 19.00 Uhr wurden in der Ulmer Straße drei Männer im Alter zwischen 20 und 34 Jahren einer Kontrolle unterzogen. Es stellte sich heraus, dass sie ohne triftigen Grund aus Ulm angereist waren und dort in verschiedenen Haushalten leben. Zwei der drei Männer trugen in der Hosentasche ein Einhandmesser mit sich.

Ilertissen | Mittwochnachmittag gegen 17.30 Uhr wurden unter der Eisenbahnbrücke an der Nordtangente vier Jugendliche im Alter zwischen 17 und 20 Jahren beim Rauchen angetroffen. Sie konnten der Polizeistreife keinen triftigen Grund für ihre Zusammenkunft liefern.

Ilertissen | Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr konnten in der Wilhelm-Walker-Straße am dortigen Spielplatz insgesamt sieben Jugendliche im Alter zwischen 14 und 21 Jahren angetroffen werden, Sie hatten sich zum „Chillen“ zusammengefunden. Einige rannte beim Anrücken der Polizei davon. Sie konnten später jedoch noch ermittelt werden.

Offenhausen | Am Dienstag, gegen 23:10 Uhr, wurde der Polizei Neu-Ulm mitgeteilt, dass sich in einem Zimmer in einer Unterkunft in der Leibnizstraße mehrere Personen getroffen hätten. Bei einer Überprüfung wurde durch die Streife festgestellt, dass sich vier Männer aus der Unterkunft in einem Zimmer getroffen haben, um dort Alkohol zu konsumieren. Die Männer im Alter zwischen 53 und 66 Jahren wurden aufgefordert, in ihre Zimmer zu gehen. Anzeige wegen Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz wird erstattet.

Bad Wörishofen | Am Mittwochabend kam es erneut zu Beanstandungen bezüglich den derzeit herrschenden Beschränkungen während der Corona-Pandemie. Während eines Einsatzes aufgrund Ruhestörung konnten in einer Wohnung in Bad Wörishofen drei erwachsene Personen und deren Kinder festgestellt werden. Alle erwachsenen Personen hatten eigene Wohnsitze in Bad Wörishofen und Türkheim. Dennoch trafen sich die drei Personen verbotswidrig gemeinsam in einer Wohnung in der Gartenstadt; deswegen werden sie nun nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt.