Al-Sisi als ägyptischer Präsident vereidigt

Ägyptische Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ägyptische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Kairo – Abdel Fattah al-Sisi ist am Sonntag in Kairo als neuer ägyptischer Präsident vereidigt worden. Die Zeremonie fand vor dem Obersten Verfassungsgericht des Landes statt. Es waren mehrere Staats- und Regierungschefs eingeladen, unter anderem der iranische Präsident Hassan Ruhani und Palästinenserführer Mahmud Abbas.

Der ehemalige Armeechef und Feldmarschall al-Sisi hatte bei den Präsidentenwahlen im Mai nach offiziellen Angaben knapp 97 Prozent der Stimmen erzielt. Die Wahlbeteiligung lag bei 47,45 Prozent, die Muslimbrüder hatten zum Boykott der Wahl aufgerufen. Das ägyptische Militär hatte den gewählten Präsidenten und Muslimbruder Mohammed Mursi im Sommer 2013 gestürzt, die Verfassung außer Kraft gesetzt und die Macht in dem Land übernommen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige