Aitrach | Brand an der Burgruine Marstetten – Dachstuhl des Burgstübles schwer beschädigt

2019-11-23_Aitrach_Ruine_Brand-Dachstuhl_Kamin_FeuerwehrIMG_2134

Foto: Pöppel

Am späten Samstagnachmittag, 23.11.2019, gegen 18.20 Uhr, wurde der Integrierten Leitstelle Oberschwaben über Notruf 112 ein Brand in einem Gebäude der Burgruine Marstetten bei Aitrach, Lkrs. Ravensburg, gemeldet. 

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Ruine konnte ein Brandherd am Kamin im Dachbodenbereich des Burgstübles ausgemacht werden. Auf der schwer zugänglichen Rückseite schlugen bereits Flammen aus dem Dachstuhl im Bereich des Kamines. Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen im Innen- und Außenangriff gegen die Flammen vor. Über Steckleitern wurde der Dachstuhlbrand von außen bekämpft. Die Einsatzkräfte mussten Schläuche, Leitern und anderes Material über weite Wege zur Brandstelle tragen. Zur Sicherung der Löschwasserversorgung wurde die Feuerwehr Aichstetten durch den Einsatzleiter nachalarmiert. So konnte das Löschwasser im Pendelverkehr zur Einsatzstelle gebracht werden. Der Dachstuhl musste von den Einsatzkräften von innen geöffnet werden.

Ebenfalls im Einsatz war ein Rettungswagen und die Schnelleinsatzgruppe des DRK Aitach. Wie es zu dem Brand kommen konnte und wie hoch der Schaden an der Ruine und dem Gebäude ist, müssen die weiteren Ermittlungen der Polizei ergeben.