A980 – Sulzberg | Serienunfall mit rund 25 000 Euro Sachschaden und einer Verletzten

2018-09-28_A7_Berkheim_Memmingen_Unfall_Feuerwehr_00005

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Mittwochabend, 04.12.2019, ereigneten sich innerhalb von 20 Minuten drei Verkehrsunfälle auf der BAB A980 in Fahrtrichtung Lindau kurz vor der Anschlussstelle Waltenhofen im Lkrs. Oberallgäu.

Zunächst fuhr eine 24-jährige Pkw-Fahrerin auf dem rechten Fahrstreifen. Um bei stockendem Verkehr einen Auffahrunfall zu vermeiden, wich sie nach links aus, wo ein mit höherer Geschwindigkeit fahrenden Pkw gegen ihr Heck fuhr. Der Pkw der 24-Jährigen wurde wieder nach rechts geschoben und prallte dort gegen einen weiteren Pkw. Die Verursacherin wurde leicht verletzt mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 12.500 Euro.
Aufgrund des Rückstaus wollte wenig später ein 36-jähriger Pkw-Fahrer vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln und übersah dabei einen hier fahrenden Pkw. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 12.000 Euro.
Kurz darauf stieß eine ebenfalls 36-jährige Pkw-Fahrerin beim Fahrstreifenwechsel im Reißverschlussverfahren mit einem auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Lkw zusammen. An dem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 800 Euro. Der Lkw-Fahrer fuhr weiter, ohne sich um diesen Schaden zu kümmern. Das Kennzeichen des Anhängers des Lkw ist der Polizei bekannt und es wird ermittelt.