A96-Wiedergeltingen-Kammlach – Stauende übersehen ein Verletzter – Reifenplatzer bei Transporter

20161114_A7_Dietmannsried_Leubas_Kleinlaster_Sattelzug_Unfall_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu_085

Foto: Pöppel

Aufgrund eines geplatzten Reifens kam ein 49-jähriger Fahrer eines Kleintransporters am Mittwochnachmittag, 23.11.2016, gegen 17.00 Uhr, auf der BAB A96, Fahrtrichtung München, zwischen den Anschlussstellen Bad Wörishofen und Buchloe West, nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach, der Fahrer und der 20-jährige Beifahrer blieben unverletzt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von mindestens 30.000 Euro.

Zu einem Auffahrunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen kam es gegen 16.00 Uhr auf der BAB A96 zwischen den Anschlussstellen Erkheim und Stetten. Ein 59-jähriger Pkw Fahrer, der in Richtung München unterwegs war, erkannte das Ende eines Staus, der sich aufgrund zähfließenden Verkehrs gebildet hatte zu spät und fuhr auf den Pkw eines 22-Jährigen auf. Dessen Fahrzeug wurde auf drei weiter vor ihm stehende Pkw aufgeschoben. Der Verkehrsunfall endete glimpflich. Der Unfallverursacher wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, alle anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf rund 6.000 Euro geschätzt. Der linke Fahrstreifen war während der Unfallaufnahme blockiert. Zur Verkehrsabsicherung war kurzfristig die Feuerwehr Erkheim und Schlegelsberg im Einsatz.