A96 – Türkheim | Unfall in der Rettungsgasse – Pole hatte es eilig

rettungsgasse autobahn bundesstrasse pressegrafik new-facts-eu

Symbolgrafik Rettungsgasse

Aufgrund des schweren Verkehrsunfalls am Freitagmorgen, 08.11.2019, gegen 08:30 Uhr, auf der BAB A96, zwischen den Anschlussstellen Bad Wörishofen und Mindelheim, mit vier beteiligten Fahrzeugen, kam es, wie ebenfalls bereits berichtet wurde, zu einem massiven Rückstau. Leider bildeten nicht alle Verkehrsteilnehmer die vorgeschriebene Rettungsgasse, wodurch es gegen 09:45 Uhr zu einem weiteren Verkehrsunfall kam. Ein 58-jähriger Pkw-Lenker, welcher kurz vor der Anschlussstelle Bad Wörishofen auf der rechten Seite im Stau stand, wollte dort von der Autobahn abfahren und bewegte sich deshalb leicht zur Fahrbahnmitte hin, um einen vor ihm stehenden Lkw zu überholen. In diesem Moment befuhr ein 42-jähriger Pole verbotswidriger Weise die Rettungsgasse, um schneller voranzukommen. Er konnte hinter dem 58-Jährigen nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr diesem seitlich auf. Verletzt wurde hierbei niemand. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 2.300 Euro.

Gegen beide Unfallbeteiligten wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Von dem polnischen Fahrzeugführer wurde eine Sicherheitsleistung einbehalten.