Tödlicher Unfall auf A96 – 16-jähriger Motorradfahrer von Auto überrollt oder angefahren?

2017-07-18_A96_Mindelheim_Woerishofen_toedlicher_Unfall_Krad_Pkw_Feuerwehr_Poeppel-0023

Foto: Pöppel

Aus noch ungeklärter Ursache wurde am Dienstagabend, 18.07.2017, gegen 21:50 Uhr, auf der BAB A96, kurz vor Bad Wörishofen, ein Motorradfahrer überrollt. Nach der Erstmeldung waren sich die Unfallbeteiligten dem noch gar nicht bewusst. Sie gingen von einem Reifenplatzer aus. Erst mit zeitlicher Verzögerung wurde festgestellt, dass es sich um einen Unfall mit einem Motorradfahrer handelte und die Integrierte Leitstelle Donau-Iller über Notruf 112 verständigt. Der eintreffende Notarzt konnte nur noch den Tod des 16-jährigen Kradfahrers aus dem südlichen Unterallgäu feststellen. Zur Erforschung der Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft Memmingen ein Sachverständiger für Unfallanalytik eingeschalten. Dieser soll feststellen, ob der junge Motorradfahrer nach einem Sturz mit seiner 125er auf der Fahrbahn lag, oder durch einen Anstoß zu Sturz kam und danach überrollt wurde. Eine Absuche der Autobahn sowie der näheren Umgebung nach einem möglichen Sozius verlief negativ. Zu dieser Absuche wurde die Autobahn in beide Richtungen für zwei Stunden komplett gesperrt. Die Fahrtrichtung München ist aktuell weiterhin zur Unfallaufnahme gesperrt. Die Sachbearbeitung liegt bei der Autobahnpolizeistation Memmingen.