A96-Memmingen – Pkw fädelt auf Schutzeinrichtung auf und überschlägt sich

20170119_A96_Memmingen_Unfall_Baustelle_Feuerwehr_Poeppel_0002

Foto: Pöppel

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagabend, 19.01.2017, gegen 20.45 Uhr, auf der BAB A96, zwischen den Anschlussstellen Memmingen-Nord und -Ost. Derzeit laufen in diesem Autobahnabschnitt Bauarbeiten an den Lärmschutzeinrichtungen. Die Fahrbahn ist verengt und zur Baustelle durch eine Sicherheitswand abgetrennt, die ca 50 Zentimeter hoch ist. Ein Pkw ist wohl zu Beginn der Baustelle auf diese angeschrägte Schutzeinrichtung aufgefahren. Nach wenigen Meter überschlug sich das Fahrzeug auf der Schutzeinrichtung und rutschte auf dem Dach rund 300 Meter bis zum Stillstand. Im Fahrzeug war eine Person (19), die schwerverletzt im Pkw eingeklemmt war. Die Feuerwehr Memmingen musste eine schwiergie Fahrzeugbergung durchführen. Um an den Patienten zu kommen musste der Pkw von der Schutzeinrichtung heruntergekippt werden. Um dies schonend für den Patienten durchzuführen wurden Leitern eingesetzt und das Kippen zu steuern. Danach konnte mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät die Person aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde im Rettungswagen mit Notarzt erstversorgt und dann ins Klinikum Memmingen transportiert. Die Rettung der Person dauerte rund eine Stunde.

Von den Beamten werden Zeugen zum Unfallhergang gesucht. Wer hat den Unfall beobachtet, oder wem fiel der grüne VW Golf mit Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk Ravensburg vor dem Verkehrsunfall auf? Hinweise bitte unter Telefon (08331) 100-0 an die Autobahnpolizei Memmingen.