A96 – Memmingen | Grenzpolizei entlarvt Fälscher – Papiere sind Totalfälschung

22-08-2013 online-datenabfrage schleierfahndung-lindau kontrollsystem poeppel new-facts-eu

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Wochenende wurden bei der Kontrolle eines Kleintransporters auf der BAB A96 mit niederländischen Ausfuhrkennzeichen die Fahnder der Lindauer Grenzpolizei stutzig. Der rumänische Fahrer legte für den zuvor gebraucht erworbenen Lieferwagen die zugehörigen Papiere vor. Diese stimmten zunächst mit den angebrachten Nummernschildern überein. Die Nummernschilder, der Fahrzeugschein und die Versicherungsbestätigung hielten jedoch den geschulten Augen der Grenzpolizisten nicht stand. Sie stellten sich allesamt als Totalfälschungen heraus. Damit konfrontiert, gab der verdutzte Fahrer unumwunden zu, dass er diese Fälschungen bereits mehrfach zum Transfer von Gebrauchtfahrzeugen nach Rumänien benutzt habe. Neben einem Strafverfahren musste der Fahrer eine empfindliche Sicherheitsleistung für die zu erwartende Strafe hinterlegen. Zudem wurde die Weiterfahrt untersagt und der Transporter abgestellt. Der zwangsverpflichtete Fußgänger wurde durch Bekannte abgeholt.