A96 – Kisslegg | Viel zu schwerer Kleintransporter – Fahrer muss umladen

Symbolbild

Zwischen den Anschlussstellen Kissleg und Leutkirch Süd auf der BAB A96 ist Beamten der Verkehrspolizei am Montagnachmittag, 23.03.2020, ein Transporter aufgefallen, der unübersehbar zu schwer war. Die Wiegung bestätigte den Verdacht der Polizisten. Statt der höchstens erlaubten 3,5 Tonnen hatte der Fahrer über 5,3 Tonnen geladen, also über 50 Prozent zu viel.

Der 29-Jährige musste deswegen umladen. Vorher durfte er nicht weiterfahren. Weil Transporter samt Fahrer aus der Ukraine kamen, war eine Sicherheitsleistung in Höhe von 260 Euro fällig, die der Verkehrssünder anstandslos bezahlte.