A96-Kisslegg – Drogenkurier (20) mit Kokain in Fernreisebus festgenommen

20170510_A7_Allgaeu_Kontrolle_Polizei_Zoll_Poeppel_0055

Symbolbild

Rund 180 Gramm Kokain mit einem Schwarzmarktwert von über 10.000 Euro stellten Beamte des Verkehrskommissariats Kißlegg bei einem 20-Jährigen aus Guinea-Bissau während einer Fernbuskontrolle auf der Bundesautobahn A96 bei Kißlegg sicher und nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest.

Der junge Mann muss sich zudem wegen Sozialleistungsbetrugs verantworten, da er im Verdacht steht, sowohl in Italien als auch in Deutschland Sozialleistungen als Asylbewerber bezogen zu haben. Der daraufhin durch die Staatsanwaltschaft Ravensburg beantragte Haftbefehl wurde am Montag durch den zuständigen Richter erlassen. Der 20-Jährige wurde deswegen in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die polizeilichen Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen dauern noch an.