A96 – Buchloe | Unfall mit Wohnmobil führt zur Sperrung der Richtungsfahrbahn

20170414_A96_Memmingen_Aitrach_Unfall_Wohnmobil_Feuerwehr_Poeppel_0027

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Freitag, 31.05.2019, gegen 15.30 Uhr, befuhr ein 71-jähriger, in der Schweiz lebender Italiener, mit seinem Wohnmobil die Autobahn A96 in Richtung München. Kurz nach der Anschlussstelle Buchloe-Ost wechselte er vom rechten auf den linken Fahrstreifen, um ein Fahrzeug vor ihm zu überholen. Dabei übersah der Wohnmobillenker einen links, im toten Winkel, neben sich befindlichen Pkw und kollidierte mit diesem. Dabei wurde das Fahrzeug des 83-jährigen Geschädigten gegen die Mittelschutzplanke gedrückt und dieser ca. 50 Meter entlang geschleift. Danach drehte sich das Wohnmobil nach rechts weg und kam schließlich quer zur Fahrbahn zum Stehen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall keiner der Insassen verletzt. Beide beteiligte Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es wurden dreizehn Felder der Mittelschutzplanke beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 27.000 Euro. Gegen den 71-jährigen Unfallverursacher wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, in dessen Rahmen er eine Sicherheitsleistung bezahlen musste.