A96 – Buchloe | Stockbetrunken und unter Drogen auf der Autobahn – 20-Jähriger fährt Schlangenlinien

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Neujahrstag, 01.01.2020, zu Mittag, teilte ein Ehepaar aus dem Landkreis Freising der Polizeieinsatzzentrale in Kempten einen auf der BAB A96 vor ihnen fahrenden Schlangenlinienfahrer mit. Dabei benutze er beide Fahrspuren und die Standspur. Er habe auch schon die Mittelleitplanke gestreift. Nachdem der auffällige Pkw die Autobahn an der Anschlussstelle Buchloe-West verlassen hatte, konnte er von einer Streifenbesatzung kurz darauf in einer nahegelegenen Parkbucht angetroffen werden. Der Fahrer, der allein im Auto war, schlief hinter dem Steuer. Ein veranlasster Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille. Zudem wurde bei der Durchsuchung des 20-Jährigen eine geringe Menge Kokain gefunden. Der junge Mann gab zu, in der Silvesternacht neben reichlich Alkohol auch Drogen konsumiert zu haben. Deswegen wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein an Ort und Stelle sichergestellt.
Da der Verdacht bestand, dass der Buchloer zuhause noch weitere Drogen besitzt, wurde über die Staatsanwaltschaft durch den Ermittlungsrichter eine Durchsuchung der Wohnung angeordnet. Dabei konnten neben geringen Mengen Kokain und Haschisch auch mehrere Hanfpflanzen aufgefunden werden, die der junge Mann zur heimischen Marihuanaproduktion angebaut hatte.