A96-B12-Buchloe | Verkehrsunfallflucht endet in körperlicher Auseinandersetzung

Polizei AutoAm Samstagabend, 05.10.2019, kam es an der Anschlussstelle der BAB A96 zur B12 bei Buchloe, Lkrs. Ostallgäu, zu einem mutmaßlichem Unfall zwischen einem Pkw und einem Kleintransporter.

Die zwei Fahrzeuge haben sich nach Angaben des 46-jährigen Pkw-Fahrers beim Abfahren von der A96 auf die B12 berührt. Der 47-jährige Fahrer des Kleintransporters fuhr jedoch unbeirrt weiter. Auf der B12 soll es dann zu Beleidigungen seitens des nun flüchtigen Unfallbeteiligten gekommen sein. An der Anschlussstelle Germaringen fuhren beide Fahrzeugführer von der B12 ab. Der Fahrer des Kleintransporters ging, bei der eigentlich nötigen Aussprache der beiden Herren, sofort gegen seinen, noch in seinem Fahrzeug sitzenden, Gesprächspartner mit körperlicher Gewalt vor. Aussagen der Pkw-Insassen nach, schlug er dem Fahrer des Pkws durch das geöffnete Fenster ins Gesicht. Hierdurch rutschte der Angegriffene von seinem Bremspedal und sein Fahrzeug stieß in der Folge gegen das seines Kontrahenten.

Ein größeres Polizeiaufgebot, unter anderem in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei, konnte Szenen wie im vergangenen Sommer auf der B12 verhindern. Der angegriffene Fahrzeugführer erlitt bei diesem Vorfall leichte Verletzungen, musste jedoch nicht ärztlich behandelt werden. Die beiden Herren erwarten nun Anzeigen wegen diverser strafrechtlicher Delikte. Die Ermittlungen werden bei der PI Buchloe geführt. Zeugen die sachdienliche Hinweise zu dem Ereignis geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion in Buchloe (08241/9690-0) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.