22 C
Memmingen
Mittwoch. 23. Juni 2021 / 25

A96 – Aichstetten | Rücksichtsloser Überholer bremst Hyundai aus

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Ein rücksichtsloser Schnellfahrer hat am Sonntagabend, 16.08.2020, auf der BAB A96 in Richtung Lindau (Bodensee) einen Hyundai, nach vorangegangenem Drängeln, rechts überholt und dann ausgebremst. Die Verkehrspolizei Kisslegg ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Der von dem Überholmanöver Betroffene fuhr gegen 19 Uhr auf dem Streckenabschnitt Aichstetten in Richtung Anschlussstelle Leutkirch West und setzte etwa fünf Kilometer vor der Abfahrt zum Überholen eines langsameren Autos an. Seine dabei gefahrene Geschwindigkeit betrug rund 140 km/h. Einem von hinten kommenden Mercedes-Fahrer war das deutlich zu langsam, was dieser durch nahes Auffahren und wildes Gestikulieren signalisierte. Als der 21-jährige Hyundai-Fahrer keine Anstalten machte, seinen Überholvorgang abzubrechen, zog der Drängler seinen in der Schweiz (Kanton Thurgau) zugelassenen Mercedes nach rechts, schloss zu dem Hyundai auf und gestikulierte erneut in Richtung des 21-Jährigen. Im weiteren Verlauf beschleunigte der Mercedes und wechselte ganz knapp vor dem Hyundai auf die Überholspur. Danach bremste der Daimler-Fahrer unvermittelt und grundlos so stark ab, dass der 21-Jährige kraftvoll auf sein Bremspedal treten musste, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Anschließend gab der Fahrer des Schweizer Mercedes Vollgas und raste davon.

Aufgrund der Anzeige ermittelt die Verkehrspolizei Kißlegg nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und bittet Personen, die Zeugen des Vorfalls wurden, sich zu melden (Telefon 07563/90990).

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE