18.4 C
Memmingen
Montag. 26. Juli 2021 / 30

A8 – Leipheim | Vorläufige Festnahme vierer illegaler Bauarbeiter

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email

Am Montagnachmittag, 21.06.2021, kontrollierten Zivilfahnder der Verkehrspolizei Neu-Ulm auf der BAB A8 auf dem Gelände der Tank- und Rastanlage Leipheim einen Klein-Lkw mit deutscher Zulassung.

Bei der Kontrolle der Fahrzeuginsassen wiesen sich drei der Mitfahrer jeweils mit einer bulgarischen Identitätskarte und der vierte Mitfahrer mit seinem ukrainischen Reisepass aus. Bei der Überprüfung der bulgarischen ID-Karten stellten die kontrollierenden Polizeibeamten Fälschungsmerkmale fest, es handelte sich jeweils um Totalfälschungen. Zu der Person des vierten Mitfahrers, welcher sich mit einem ukrainischen Reisepass ausgewiesen hatte, stellten die Beamten fest, dass dieser sich nicht im Besitz einer erforderlichen Aufenthalts- oder Arbeitserlaubnis befand.
Aufgrund der getragenen Arbeitskleidung sowie der im Lkw mitgeführten Arbeitsgeräte und Unterlagen gehen die Beamten davon aus, dass die Fahrzeuginsassen aktuell im Inland Bauarbeiten ausführen. Im Rahmen der durchgeführten Durchsuchungen fanden die Polizeibeamten bei den Beschuldigten, welche sich mit den gefälschten bulgarischen Ausweisepapieren ausgewiesen hatten, jeweils echte ukrainische Ausweise. Bei den vier Männern handelt es sich um ukrainische Staatsangehörige im Alter zwischen 26 und 29 Jahren. Die gefälschten Ausweispapiere und die aufgefundenen Arbeitsunterlagen stellten die Beamten sicher. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Memmingen mussten die Beschuldigten jeweils einen Zustellungsbevollmächtigten benennen und erhielten eine Ausreiseaufforderung.

Weitere Ermittlungen im Hinblick auf den inländischen Arbeitgeber der Beschuldigten werden nun von den Polizeibeamten aufgenommen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE