A7 – Vöhringen | Defekte Dachbox führt zu Verkehrsunfall

2019-10-19_BWTEX-2019_Stetten_Terror_Uebung_Polizei_Bundeswehr_Poeppel_2019-10-19_BWTEX-2019_Stetten_Terror_Uebung_Polizei_Bundeswehr_Poeppel238

Foto: Pöppel/symbolbild

Am späten Donnerstagabend, 02.01.2020, herrschte auf der BAB A7 bei Vöhringen, Lkrs. Neu-Ulm, starker Rückreiseverkehr. Bei einem der Ski-Urlauber öffnete sich auf Grund eines technischen Defekts die Dachbox seines Pkw und Gegenstände verteilten sich auf der Autobahn. Ein nachfolgender 50-jähriger Pkw-Fahrer konnte noch ausweichen und abbremsen, ein dritter 62-jähriger Pkw-Fahrer reagierte jedoch zu spät und fuhr dem vor ihm abbremsenden Pkw auf. An beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Glücklicherweise blieben alle Unfallbeteiligten unverletzt. Pech jedoch für die Beifahrerin eines der Unfallbeteiligten. Die moldauische Staatsbürgerin konnte kein gültiges Passdokument vorlegen. Sie erwartet nun eine Anzeige und ein Bußgeld von 80 Euro.