A7 – Illertissen | Unfall mit Motorradfahrer auf der Autobahn

2017-08-15_A7_Dettingen_Altenstadt_Motorrad_Unfall_Reifenplatzer_Feuerwehr_Poeppel-0022

Foto: Pöppel

Am Sonntagabend, 26.08.2018, wollten auf der BAB A7, im Bereich der Anschlussstelle Illertissen, mehrere Fahrzeuge eine Fahrzeugkolonne überholen als plötzlich ein Pkw von der rechten auf linke Fahrspur wechselte. Zwei Pkw-Fahrern gelang es durch ein starkes Bremsmanöver gerade noch ein Auffahren zu verhindern. Ein nachfolgender 62-jähriger Motorradfahrer fuhr auf den Pkw vor ihm auf, kam dadurch zu Sturz und schlitterte mehrere Meter auf der Fahrbahn bevor er schwerverletzt zum Liegen kam. Auf Grund seiner Verletzung musste er in ein Klinikum geflogen werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

Wenige Stunden vorher hatte sich in diesem BAB-Abschnitt bereits ein weiterer Auffahrunfall ereignet. Auch hier konnte ein Verkehrsteilnehmer, auf Grund von zu geringem Sicherheitsabstand, einen Auffahrunfall nicht mehr vermeiden, wobei er zwei Pkw vor ihm aufeinander schob. Der 42-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt. Die Insassen der beiden anderen Pkw erlitten leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden von ca. 28.000 Euro.

Auch am Nachmittag hatte sich im dortigen Bereich ein Auffahrunfall ereignet welcher für die beiden 60- und 27-jährigen Pkw-Lenker glimpflich verlief. Es entstand allerdings Sachschaden von ca. 11.000 Euro.