12.6 C
Memmingen
Freitag. 23. Oktober 2020 / 43

A7 – Illertissen | Unfall: Ein Schwerverletzter und über 40 000 Euro Schaden

-

ANZEIGE
Beitrag vorlesen

Am Donnerstagabend, 08.10.2020, gegen 22:15 Uhr, befuhr ein 36-Jähriger mit seinem Pkw die BAB A7 in Fahrtrichtung Füssen auf dem rechten Fahrstreifen. Kurz vor der Anschlussstelle Illertissen fuhr er auf einen vor ihn fahrenden 42-Jährigen auf, der mit seinem Fahrzeug und einem Anhänger, auf dem ein weiterer Pkw transportiert wurde, unterwegs war. Das vorausfahrende Gespann schleuderte in die Mittelschutzplanke, wobei der Anhänger vom Zugfahrzeug abriss, der aufgeladene Pkw von der Ladefläche rutschte und auf dem rechten Fahrstreifen liegen blieb. Das unfallverursachende Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, der 36-jährige wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Klinikum verbracht. Da ein nachfolgender 32-Jähriger über einige durch den Unfall herumliegenden Fahrzeugteile auf dem linken Fahrstreifen fuhr, entstand auch an diesem Fahrzeug Sachschaden. Der Gesamtschaden an allen beteiligten Fahrzeugen, am Anhänger sowie der Fahrbahnschaden aufgrund ausgelaufener Betriebsmittel beläuft sich auf etwa 42.000 Euro.
Die Feuerwehr Weißenhorn sowie die Autobahnmeisterei Vöhringen waren im Einsatz.

 

A7 Illertissen
A7 Illertissen
A7 Illertissen
A7 Illertissen
A7 Illertissen
A7 Illertissen A7 Illertissen A7 Illertissen A7 Illertissen A7 Illertissen

Foto: Zwiebler
Print Friendly, PDF & Email
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email