4.2 C
Memmingen
Dienstag. 24. November 2020 / 48

A7 – Hopferau | Lkw prallt auf Wohnwagen – mehrere Folgeunfälle

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email
Foto: Pöppel/Symbolbild

[responsivevoice_button voice=“Deutsch Female“ responsivevoice_button buttontext=“Beitrag vorlesen“]

Am späten Samstagvormittag, 26.10.2019, ereignete sich auf der BAB A7, in Fahrtrichtung Ulm, ein Verkehrsunfall.

Aufgrund eines technischen Problems musste der Fahrer eines Wohnanhängergespanns auf dem Pannenstreifen halten. Ein nachfolgender 46-jähriger Lkw-Fahrer fuhr aus Unachtsamkeit zu weit rechts, sodass er mit dem stehenden Wohnanhänger kollidierte. Hierdurch entstand ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro. Verletzt wurde keiner der Beteiligten.

Aufgrund des Verkehrsunfalls und des daraus unmittelbar entstandenen Trümmerfelds auf der Fahrbahn ereigneten sich in der Folge gleich mehrere Auffahrunfälle mit fünf beteiligten Pkw. Dabei wurden mehrere Personen leicht verletzt, sodass diese vom Rettungsdienst in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert werden mussten. Außerdem entstand ein Sachschaden von etwa 57.000 Euro.

Zur Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen für etwa drei Stunden gesperrt werden. Bei der Beseitigung des Trümmerfeldes durch die Autobahnmeisterei Sulzberg kam es zudem zu einer kurzzeitigen Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Nord. Die unfallursächlich handelnden Fahrzeugführer müssen sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE