A7 – Dietmannsried | Schwertransporter mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs

Symbolbild

Bei einer Schwerverkehrskontrolle auf der BAB A7 am Allgäuer Tor wurde ein 65 Tonnen schwerer Schwertransport kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass der 24-jährige Fahrer sich an keinerlei Geschwindigkeitsauflagen gehalten hatte.

Aufgrund der hohen Tonnage hätte der Fahrer beim Überfahren von Brückenbauwerken eine vordefinierte Geschwindigkeit einhalten müssen, um keine Brückenschäden zu verursachen. Der Schwertransportführer fuhr jedoch ohne Drosselung der Geschwindigkeit über sämtliche Bauwerke, ohne sich an die Auflagen zu halten. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in vierstelliger Höhe, zudem wird die Autobahndirektion Südbayern informiert, um die Brücken auf mögliche Beschädigung zu überprüfen.