- new-facts.eu – Das Original - https://www.new-facts.eu -

A7 – Dietmannsried | Schwertransport ohne Genehmigung will vor Polizeistreife flüchten

08-04-2016_A96_Erkheim_Stetten_Kohlbergtunnel_Schwertransporte_stecken_fest_Polizei_Poeppel20160408_0086

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Montag, 24.02.2020, gegen 23:35 Uhr, fiel einer Polizeistreife auf der BAB A7 im Bereich Dietmannsried ein Schwertransporter auf, der in Richtung Memmingen unterwegs war. Nachdem der Polizeistreife keine entsprechende Schwertransportanmeldung bekannt war, wollte sie den Sattelzug anhalten. Der Fahrer missachtete jedoch die Anhalteversuche, verließ die A 7 an der AS Dietmannsried und fuhr mit über 80 km/h auf der Nebenstrecke zur A 7 von Dietmannsried in Richtung Memmingen. Bei einer Transportbreite von 3,5 m konnte die Streife den Sattelzug nicht überholen. Erst bei Ittelsburg konnte der Fahrer zum Anhalten bewegt werden. Wie die Überprüfung ergab, hatte der Fahrer in Pfronten seine Ladung übernommen. Die Ausnahmegenehmigung für den Transport bezog sich nur auf eine Fahrstrecke über die  7 bis ins Unterallgäu – der Transport sollte jedoch über Frankreich nach Marseille und dann per Schiff bis in die Türkei gehen. Insofern war die Ausnahmegenehmigung unzureichend und damit ungültig. Die in der Genehmigung vorgeschriebene Begleitung durch zwei private Absicherungsfahrzeuge hatte sich die Firma auch gespart. Die Ermittlungen und Vernehmungen des nur türkisch sprechenden Fahrers dauerten bis zum Nachmittag.

Erst nachdem die Transportfirma eine Sicherheitsleistung in Höhe von 7.000 Euro überwiesen hatte, durfte der Transport weiterfahren. Als positiv erwies sich wieder einmal, dass bei der Dienststelle unter anderem auch türkisch sprechende Beamtinnen und Beamte Dienst verrichten.


Ausgedruckt von new-facts.eu – Das Original: https://www.new-facts.eu

Adresse: https://www.new-facts.eu/a7-dietmannsried-schwertransport-ohne-genehmigung-will-vor-polizeistreife-fluechten-363886.html

© 2016 New-Facts.eu.