A7-Dettingen-Illertal – Fünf Verletzte nach Auffahrunfall – Unachtsamkeit beim Einfädeln

Foto: Pöppel

Foto: Pöppel

Am Sonntagabend, 21.02.2016, fuhr eine 26-jährige Württembergerin vom Parkplatz der Rastanlage Illertal kommend auf die BAB A7 auf, ohne dabei auf den vorfahrtsberechtigten, durchgehenden Verkehr zu achten. Eine dort herannahende Pkw-Fahrerin konnte nicht mehr ausweichen und fuhr dem Pkw der Dame frontal ins Heck woraufhin deren Pkw nach rechts in die dortige Leitplanke schleuderte.
Der Pkw der Auffahrerin kam ebenfalls ins Schleudern und prallte dadurch ins Heck eines auf der rechten Fahrspur fahrenden Wohnmobils. Die insgesamt fünf Insassen der beteiligten Fahrzeuge kamen mit leichten Verletzungen vorsorglich in die umliegenden Krankenhäuser Weißenhorn und Memmingen.

An den Fahrzeugen sowie den Schutzplanken entstand Sachschaden von knapp 20.000 Euro. Der rechte Fahrstreifen war bis zur Beendigung der Unfallaufnahme ca. zwei Stunden gesperrt. Die Feuerwehr Altenstadt sicherte mit vier Fahrzeugen die Unfallstelle ab und reinigte die Fahrbahn.