A7 – Altenstadt | Unfall unter Alkohol oder wurde das Auto entwendet!? Das klärt nun die Polizei

atemalkoholprobe1

Foto: Symbolfoto

Als am Donnerstag, 14.11.2019, deutlich nach Mitternacht ein 39-Jähriger an der Tür eines Anwesens in Illertissen, Lkrs. Neu-Ulm, klingelte und um Hilfe nach einem Verkehrsunfall ersuchte, kam es dem Anwohner doch ungewöhnlich vor und verständigte die Polizeiinspektion.

Der hinzugezogenen Streifenbesatzung der Autobahnpolizei erklärte der Herr dann, dass ihm auf einem Parkplatz der BAB A7 sein Fahrzeug entwendet worden sei und damit wohl ein Unfall verursacht wurde. Im weiteren Verlauf konnten die Beamten das im Frontbereich erheblich beschädigte verunfallte Fahrzeug sowie die Unfallstelle auf der nahen Autobahn auch finden, stellten allerdings auch fest, dass der Fahrzeugbesitzer mit deutlich über ein Promille unter Alkoholeinfluss stand. Es bleibt abzuwarten, ob die doch etwas abenteuerliche Version im Rahmen der weiteren Ermittlungen weiter bestand haben wird.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurden entsprechende Spuren am Fahrzeugbesitzer und seinem Pkw sowie an der Unfallstelle gesichert. Am Fahrzeug sowie am Bankette und Wegweisern an der Unfallstelle entstand Sachschaden von über 10.000 Euro.