A7 – Allgäuer Tor – Wohnwagen zerschellt in Böschung – Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz

2017-07-13_A7_Groenenbach_Dietmannsried_Allgaeuer-Tor_Unfall_Feuerwehr_Poeppel-0010

Foto: Pöppel

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstagmorgen, 13.07.2017, kurz vor 06.30 Uhr, auf der BAB A7, zwischen den Anschlussstellen Bad Grönenbach und Dietmannsried, auf Höhe Allgäuer-Tor. Ein niederlänidisches Wohnwagengespann kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Fahrzeugführer versuchte noch das Wohnwagen und Pkw wieder auf die Fahrbahn zurück zu bringen, was ihm auch teilweise gelang. An einer Schutzplanke am rechten Fahrbahnrand blieb der Wohnwagen hängen und überschlug sich, dabei riss der Aufbau vom Chassis ab. Der Pkw blieb auf der linken Seite der Planke stehen, das Chassis auf der Leitplanke und der Aufbau des Wohnwagen lag mit dem gesamten Hab und Gut in der Böschung. Rettungsdienst und die Feuerwehr Bad Grönenbach versorgten die Verunfallten Fahrzeuginsassen. Zwei Gasflaschen wurden aus dem Wohnwagen geborgen und gesichert.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Fahrbahn auf die linke Fahrspur reduziert, es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizei Kempten.