A7 – A96 – Memmingen | Starkregen und nicht angepasste Geschwindigkeit – mehrere Unfälle auf den Autobahnen

Am Mittochabend, 15.07.2020, ereigneten sich nach einem Starkregenschauer kurz hintereinander mehrere Unfälle auf der BAB A7 und A96. Zunächst verlor ein 39-jähriger Pkw-Fahrer auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte im Bereich der A7 bei Woringen gegen die Schutzplanken.
Nur wenig später war ein 33-Jähriger mit seinem Pkw bei Bad Grönenbach ebenfalls zu schnell unterwegs. Auch er schleuderte in die Schutzplanken.
Schließlich ereilte einen 31-jährigen Pkw-Fahrer auf der A96 bei Erkheim das gleiche Schicksal. Er erkannte auf Grund der Gischt die vor ihm fahrenden Pkw zu spät, wollte noch ausweichen und prallte daraufhin gegen die Betongleitwand.

In allen Fällen kam es zu keinen Personenschäden. An den Pkw sowie den Schutzplanken entstand Sachschaden von ca. 17.000 Euro.