A7 / A96 – Memmingen | Pkw übersieht Reisebus beim Einfädeln – glücklicherweise keine Verletzten

2018-0124_A96_Erkheim_Stetten_UNfall_Autotransporter_Feuerwehr_Poeppel_0007

Foto: Pöppel/Symbolbild

Am Donnerstag, 30.05.2019, gegen 13.35 Uhr, kam es am Autobahnkreuz Memmingen, auf der Überleitung von der A96 zur A7 Richtung Ulm zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Reisebus und einem Pkw. Der 28-jährige Pkw-Lenker kam aus Richtung München und missachtete beim Einfädeln auf die bevorrechtigte Überleitungsspur aus Richtung Lindau, den dort fahrenden voll besetzten Reisebus, der sich auf der Rückfahrt von Italien befand. Der 55-jährige Busfahrer konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Pkw nicht mehr verhindern. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe am Reisebus wurde auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Der Bus war aber noch fahrbereit und konnte seine Rückfahrt fortsetzen. Der 28-jährige Unfallverursacher muss nun mit einem Bußgeld rechnen.