A7- A96 – Illertissen – Altenstadt – Stetten – Unfälle, bei nicht angepasster Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn

unfallgefahr aquaplaning geschwindigkeitAm Wochenende (09./10.09.2017) ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Autobahnpolizei Memmingen unter anderem erneut Verkehrsunfälle bei der die Unfallursache nicht angepasste Geschwindigkeit bei regennassen Fahrbahnen war.

So fuhr auch eine 36-jährige Pkw-Lenkerin am Samstagnachmittag, 09.09.2017, zu schnell, kam mit ihrem Pkw ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte dort gegen eine Hinweistafel bevor sie nach dem Durchbrechen des Wildschutzzaunes zum Stehen kam. Die Frau blieb unverletzt, am Pkw und den Verkehrseinrichtungen entstand Sachschaden von ca. 7.000 Euro.

Bei einem Unfall am späten Abend bei Altenstadt war ein 28-jähriger Pkw-Lenker ebenfalls zu schnell unterwegs als er nach eigenen Angaben mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf Grund Aquaplaning die Kontrolle über seinen Pkw verlor. Sein Pkw krachte zunächst in die Mittelschutzplanken bevor er mit Totalschaden zum Stehen kam. Glücklicherweise blieb auch er unverletzt. Es entstand Sachschaden von mehr als 13.000 Euro.

In einem dritten Fall im Bereich der A96 bei Stetten/Apfeltracht hatte der „Schutzengel“ deutlich mehr zu leisten. Ein 40-Jähriger war am frühen Sonntagmorgen, 10.09.2017, mit seinem Pkw ebenfalls zu schnell als er auf regennasser Fahrbahn verkehrsbedingt bremsen musste, ins Schleudern geriet und einem vor ihm fahrenden Kraftrad auffuhr. Das Biker Ehepaar aus Baden Württemberg wurde glücklicherweise nur leichtverletzt, da der 52-jährige sein Motorrad trotz des Aufpralls reaktionsschnell unter Kontrolle bringen konnte ohne dass er zu Sturz kam. Mit Verdacht auf ein Halswirbelschleudertrauma wurden beide Zur Sicherheit mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von knapp 8.000 Euro. Zur Absicherung der Unfallstelle war die Feuerwehr Mindelheim neben dem Rettungsdienst im Einsatz.
Alle Unfallverursacher erwarten nun Anzeigen im dreistelligen Bußgeldbereich.