27-Jähriger stirbt bei Gleisbauarbeiten im Landkreis Regensburg

Regensburg (dts Nachrichtenagentur) – Im bayerischen Landkreis Regensburg ist ein 27 Jahre alter Mann bei Gleisbauarbeiten gestorben. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ein Sicherungsposten einer Baufirma, welche mit Gleisbauarbeiten auf der Bahnstrecke Regensburg-Nürnberg beauftragt war, von einem herannahenden Arbeitszug von hinten erfasst, teilte die Polizei am Dienstagnachmittag mit. Ein eingeleitetes Bremsmanöver des Lokführers konnte einen Aufprall nicht mehr verhindern.

Der 27-jährige Mann erlitt eine schwere Kopfverletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Nach gegenwärtigem Stand der Ermittlungen befand sich der Arbeiter im Gleisbereich. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Bahnstrecke in beiden Richtungen bis etwa 4:30 Uhr gesperrt werden, so die Beamten weiter.

Notarzt, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Notarzt, über dts Nachrichtenagentur