1.8 C
Memmingen
Dienstag. 24. November 2020 / 48

2. Bundesliga: Remis im Stadtderby zwischen HSV und St. Pauli

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email
Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Am sechsten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV im eigenen Stadion gegen den FC St. Pauli mit 2:2 unentschieden gespielt. Die Gäste starteten gefährlich und vergaben durch Makienok in der zweiten und in der sechsten Minute gute Möglichkeiten, beide Male zielte der Däne links neben das Gehäuse. Stattdessen ging der HSV in Front, als Vagnoman in der zwölften Minute eine gefühlvolle Flanke auf den Kopf von Terodde brachte und der Top-Torjäger aus kurzer Distanz Himmelmann überwand.

Nach einer Ecke von Hunt in der 19. Minute wäre dem Goalgetter dann beinahe direkt der zweite Treffer gelungen, diesmal köpfte er aber lediglich ans Aluminium. Die Elf vom Millerntor ließ sich dadurch aber nicht verunsichern und präsentierte sich weiter spielfreudig. In der 23. Minute feuerten nacheinander Kyereh, Zander und Becker Richtung Kasten von Ureich, der Ball landete letztlich aber rechts neben dem Gestänge. In der 35. Minute zielte Zalazar aber besser, als er die Kugel 20 Meter vor dem Tor von Makienok aufgelegt bekam und mit Wucht flach im linken Eck unterbrachte. In der 39. Spielminute setzte sich Wintzheimer nach einer Ecke gegen Knoll durch, scheiterte per Kopfball aber am Pauli-Keeper. Es ging unentschieden in die Pause. Nach Wiederanpfiff wären die Rothosen fast erneut in Führung gegangen, Leibolds abgefälschter Schussversuch landete in der 48. Minute aber knapp neben dem rechten Pfosten. Die Braun-Weißen meldeten sich in der 53. Minute zu Wort, als Becker von der Strafraumkante den Hammer auspackte und Ulreich zu einer Riesenparade zwang. Nach Fehler im Aufbau der Gäste in der 60. Minute kam Terodde zentral im Strafrau zum Abschluss, zimmerte das Leder aber überhastet drüber. Anschließend ließen beide Teams in der Zielstrebigkeit deutich nach. erst in der 82. Minute änderte sich das – und wie: Nach Pass von Keyereh schloss Makienok zentral ab und die Kugel rutschte unter Ulreich hindurch ins Tor. Die Antwort der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten, als Terodde in der 84. Minute nach Vorarbeit des eingewechselten Dudziak rechts einschob. In der 89. Minute verpasste der eingewechselte Flach haarscharf die erneute Führung für die Kiez-Kicker nach Hereingabe von Kyereh. Am Ende schaffte keine Mannschaft mehr den Lucky Punch in einem atemberaubenden Stadtderby. Nach der Punkteteilung bleibt der Hamburger SV Tabellenführer der 2. Liga, St. Pauli rückt zunächst vor Osnabrück auf Rang sechs. Im Parallelspiel der 2. Bundesliga gewann Fortuna Düsseldorf im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim mit 1:0.

Linienrichter beim Fußball mit Fahne, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Linienrichter beim Fußball mit Fahne, über dts Nachrichtenagentur

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE