1.8 C
Memmingen
Dienstag. 24. November 2020 / 48

1. Bundesliga: Mönchengladbach schlägt Leipzig knapp

-

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email
Mönchengladbach (dts Nachrichtenagentur) – Am sechsten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach im Heimspiel gegen RB Leipzig mit 1:0 gewonnen. Beide Mannschaften führten die Partie von Beginn mit viel Aufwand und hielten sich kaum im Mittelfeld auf. Die erste gute Möglichkeit hatte Leipzig in der neunten Minute, als Poulsen nach Pass von Sörloth mit dem Außenrist abschloss und von Sommer pariert wurde.

Es ging hin und her. In der 30. Minute kam Sabitzer fast an eine Brustrückgabe von Bensebaini auf Sommer heran. Am Ende der ersten Hälfte sprangen, auch durch eine engagierte Zweikampfleistung beider Teams, kaum Chancen heraus. Es ging ohne Tore in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel dauerte es tatsächlich bis zur 60. Minute ehe es wieder gefährlich wurde, aber wie: Nach Vorarbeit von Plea traf ausgerechnet der ehemalige Leipziger Hannes Wolf aus zentraler Position im Sechzehner flach ins rechte Eck. In der 66. Minute fast die Antwort der Sachsen, doch Marcel Sabitzer schlenzte aus 15 Metern haarscharf neben den linken Pfosten. Es ging nun Schlag auf Schlag: In der 67. Minute traf Plea nach feinem Pass von Lainer von der Strafraumgrenze nur das linke Lattenkreuz. In der 74. Minute hatte RB wieder die Möglichkeit, Sörloth jagte das Rund aber aus der Drehung über das Gehäuse. Am Ende brachte Gladbach die Führung über die Zeit und steht in der Tabelle nun vorerst auf Rang vier, während Leipzig die Tabellenführung an Bayern München verliert und erstmal Dritter ist.

Breel Embolo (Borussia Mönchengladbach), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Breel Embolo (Borussia Mönchengladbach), über dts Nachrichtenagentur

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE