Zyperns Staatspräsident hält Wiedervereinigung noch 2016 für möglich

Nikosia (dts Nachrichtenagentur) – Zyperns Staatspräsident Nicos Anastasiades hat „verhaltene Zuversicht“ zu den laufenden Verhandlungen über eine Wiedervereinigung der seit 1974 geteilten Insel geäußert: Wenn es auf beiden Seiten Verständnis für die Besorgnisse der jeweils anderen Gemeinschaft gebe und die Türkei konstruktiv mitarbeite, könne noch in diesem Jahr eine Lösung gefunden werden, sagte Anastasiades dem „Handelsblatt“. Er unterstrich die gewachsene geostrategische Bedeutung der Insel im östlichen Mittelmeer: Ein vereintes Zypern könnte eine „Basis für den Kampf gegen den Terrorismus“ sein und dank seiner Erdgasvorkommen einen wichtigen Beitrag zur Energieversorgung Europas leisten.

Flagge von Zypern, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flagge von Zypern, über dts Nachrichtenagentur