Zypern: Volksgruppenführer rechnen mit umfassender Einigung noch 2016

Nikosia (dts Nachrichtenagentur) – Der Präsident der Republik Zypern, Nikos Anastasiadis, und der Präsident der nur von der Türkei als Staat anerkannten Türkischen Republik Nordzypern, Mustafa Akinici, rechnen mit einer umfassenden Einigung in den Friedensgesprächen für die geteilte Insel noch im laufenden Jahr. In den vergangenen Monaten seien entscheidende Fortschritte erzielt worden, hieß es in einer am Sonntag veröffentlichten gemeinsamen Erklärung. Es blieben zwar weiterhin Schwierigkeiten und Differenzen, man sei jedoch entschlossen, die noch offenen Fragen zu lösen.

Das Ziel sei es, eine gemeinsame Lösung zu finden, die die Interessen und Rechte aller in einem vereinten Zypern berücksichtige. Zypern ist seit 1974 geteilt, im Mai 2015 waren wieder Friedensgespräche aufgenommen worden.

Flagge von Zypern, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flagge von Zypern, über dts Nachrichtenagentur