Zwei Tote bei schwerem Unfall auf der A14

Halle (dts Nachrichtenagentur) – Auf der A14 in Richtung Dresden hat es am Donnerstagabend zwischen Halle-Trotha und Halle-Tornau einen schweren Unfall gegeben: Dabei kamen nach Polizeiangaben zwei Menschen ums Leben, drei Menschen wurden verletzt. Gegen 18:35 Uhr habe ein Lkw-Fahrer offenbar das Ende eines Staus übersehen und auf einen Pkw aufgefahren. In der Folge seien weitere Fahrzeuge in das Unfallgeschehen verwickelt worden.

Insgesamt waren laut Polizei sieben Fahrzeuge – drei Sattelzüge und vier Pkw – beteiligt. Die unfallverursachende Sattelzugmaschine sowie zwei Pkw seien vollständig ausgebrannt. Die Feuerwehr habe die Brände gelöscht. Nach ersten Schätzungen belaufen sich die Fahrzeugschäden auf über 200.000 Euro, teilten die Beamten weiter nicht. Darüber hinaus kämen noch mindestens mehrere zehntausend Euro Sachschäden hinzu, welche an der Fahrbahn sowie den Leiteinrichtungen entstanden seien.

Autobahn, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Autobahn, über dts Nachrichtenagentur