Zwei schwerverletzte Frauen durch Verkehrsunfall bei Wangen im Allgäu

Wangen/Allgäu | 01.07.2011 | 11-468

notarzt-tu-38Zwei Schwerverletzte Personen, ein getöteter Hund und über 45.000 € Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls auf der Bundesstraße 32 bei Herfatz.

Eine 20-jährige Peugeot-Fahrerin befuhr am Freitagvormittag, 01.07.2011, kurz nach 10.00 Uhr die B32 in Richtung Wangen. Als ihr bei Herfatz eine 42-Jährige mit ihrem Ford begegnete, kam die Peugeot-Lenkerin aus bislang ungeklärtem Grund auf die Gegenfahrbahn, wodurch beide Fahrzeuge frontal miteinander kollidierten.

 

Durch den Zusammenstoß wurden die beiden Fahrzeuglenkerinnen verletzt, so dass sie ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Der im Ford mitfahrende Hund erlitt allerdings bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass er in einer Tierklinik eingeschläfert werden musste. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Durch den Unfall kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Anzeige