Zwei Fahrradunfälle in Ulm mit Verletzten

Ulm | 29.06.2011 | 11-431

polizei-tre-blauDer 85-Jährige war gegen 9.45 Uhr in der Pfullendorfer Straße unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen wollte er einen Bordstein überqueren. Dabei stürzte er ohne fremdes Zutun. Der Ulmer verletzte sich derart, dass ihn der Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus bringen musste. Mit rund 20 Euro entstand am Rad nur geringer Schaden.

Leichte Verletzungen erlitt ein Radler gegen 17.00 Uhr, als er in der Neuen Straße stürzte. Der 54-Jährige radelte stadteinwärts. Ein 24-jähriger Fußgänger trat vor ihm vom Geh- auf den Radweg. Mit einer starken Bremsung verhinderte der Radfahrer einen Zusammenstoß. Dabei überschlug er sich und stürzte. Sein Fahrradhelm schützte ihn nach Einschätzung der Polizei vor schweren Verletzungen. Gegen den Fußgänger ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung. Den Schaden am Fahrrad schätzen die Ermittler auf 200 Euro.
Anzeige