Zwei Ertrunkene aus Rhein und Fränkischer Saale geborgen

Düsseldorf/ Hammelburg – In Nordrhein-Westfalen und Bayern sind in den vergangenen Tagen zwei Personen tot in den Flüssen Rhein und Fränkische Saale aufgefunden worden. Am Dienstagabend entdeckte ein Sportbootführer in Höhe der Oberkasseler Brücke in Düsseldorf den leblosen Körper eines Mannes im Rhein. Nach der Bergung durch die Feuerwehr konnte ein hinzu gerufener Notarzt nur noch den Tod feststellen, teilte die Polizei mit.

Die Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Mann um einen 26-Jährigen aus Köln handelt. Nach Zeugenaussagen dürfte er am vergangenen Sonntag in Selbstmordabsicht von einer Kölner Brücke in den Rhein gesprungen sein, so die Polizei. Am Mittwochabend ist ein 52-Jähriger in der Nähe von Hammelburg im Landkreis Bad Kissingen in der Fränkischen Saale ertrunken. Ein Bekannter, der sich mit ihm seit dem Nachmittag am Saaleufer aufgehalten hatte, meldete den Mann als vermisst. Im Rahmen der Suchmaßnahmen wurde die Leiche im Wasser aufgefunden. Hinweise auf Fremdverschulden liegen nicht vor.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige