Zusammenstöße bei Protesten in Hong Kong

Blick über Hongkong, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Blick über Hongkong, über dts Nachrichtenagentur

Hong Kong – Bei anhaltenden Protesten in Hong Kong ist es am Sonntag erneut zu Zusammenstößen gekommen. Sicherheitskräfte setzten Schlagstöcke uns Tränengas gegen die Demonstranten ein, berichtet die „South China Morning Post“ auf ihrer Internetseite. Die Demonstranten seien in den Finanzbezirk der Stadt eingedrungen und hätten den Regierungssitz belagert.

Bereits am Samstag hatten Sicherheitskräfte die Studentenproteste in Hong Kong gewaltsam niedergeschlagen. Mehrere Menschen wurden verletzt, zahlreiche weitere verhaftet. Schon seit Wochen demonstrieren in der ehemaligen britischen Kolonie Schüler und Studenten für mehr Demokratie und gegen den Einfluss der Zentralregierung in Peking. Auch die pro-demokratische Bewegung „Occupy Central“ schloss sich den Protesten an.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige