Zinsausgaben des Bundes sinken auf 24-Jahres-Tief

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Bund muss in den nächsten Jahren so wenig Zinsen zahlen wie seit 1991 nicht mehr. Wie „Bild“ (Dienstag) meldet, rechnet Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) für 2015 mit Zinsausgaben in Höhe von 23,2 Milliarden Euro. Da geht nach „Bild“-Angaben aus dem Finanzplan hervor.

Für das Jahr 2017 seien sogar nur noch Zinsausgaben von 22,4 Milliarden Euro veranschlagt. Erst danach steigen die Ausgaben nach Einschätzung der Beamten im Finanzministerium wieder deutlich an: 2018 auf 25,6 Milliarden Euro und 2019 auf 27,2 Milliarden Euro. Im Jahr 2008 hatte der Bund mit 40,2 Milliarden Euro Zinsausgaben sein bisheriges Rekordhoch erreicht.

Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur