Ziemetshausen – Brand in Wohnung – drei Personen lebensgefährlich verletzt, darunter auch Kinder

 

22-08-2014-guenzburg-ziemetshausen-brand-wohnung-kinder-familie-lebensgefahr-feurwehr-zwiebler-new-facts-eu084

Foto: Zwiebler

Ein Brand eines ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesens forderte am Freitag Morgen, 22.08.2014, fünf Verletzte, zwischenzeitlich gelten drei Personen als lebensgefährlich verletzt.
Gegen 7.00 Uhr wurde eine Familie mit drei Kindern im Obergeschoss ihres Anwesens von dem Brand überrascht. Nachdem sie eine starke Rauchentwicklung bemerkt hatten, flüchteten die Eltern mit ihren Kindern über den Eingang aus dem Gebäude. Beim Eintreffen der ersten Polizeistreife schlugen bereits Flammen aus dem Inneren nach außen.

Bei dem Brand erlitten ein sechs und ein dreijähriges Mädchen lebensbedrohliche Brandverletzungen. Sie mussten ebenso wie ihre 40-jährige Mutter, die eine lebensbedrohliche Rauchvergiftung erlitt mit dem Rettungshubschrauber in Kliniken geflogen werden. Der aufgrund einer Rauchgasvergiftung schwerverletzte 28-jährige Vater sowie ein leicht verletzter 2 jähriger Junge wurden mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Das Gebäude, welches bis gegen 07:45 Uhr weitestgehend abgelöscht war, ist im Inneren komplett ausgebrannt. Zu ein einem Übergreifen des Brandes auf den Dachstuhl des Wohngebäudes und des ehemaligen landwirtschaftlichen Gebäudebereichs kam es nicht.

Bei dem tragischen Brandfall waren drei Rettungshubschrauber und ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Die Feuerwehren Ziemetshausen und Thannhausen waren mit rund 90 Einsatzkräften vor Ort. Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden von der Kripo Memmingen übernommen.
Da das Gebäude zeitweise als möglicherweise einsturzgefährdet galt, sind Angaben zum Sachschaden derzeit noch nicht möglich.

 

 

 

 

Anzeige