Ziegelstadel – Fahrer und Sozius bei Quadunfall schwer verletzt

Lkrs. Unterallgäu/Ziegelstadel + 26.07.2012 + 12-1852

26-07-2012 lauben quadunfall new-facts-eu

Donnerstag, 26.07.2012, gegen 20.55 Uhr, befuhr ein 20-Jähriger mit seinem Quad die Ortsverbindungsstraße von Lauberhart in Fahrtrichtung Ziegelstadel. Als Sozius befand sich ein 17-jähriges Mädchen auf dem Fahrzeug. Im Auslauf einer langgezogenen Linkskurve kam Der Fahrer aus bislang nicht bekanntem Grund nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den angrenzenden Wald. Hierbei durchbrach er mit seinem Fahrzeug Buschwerk und prallte letztendlich gegen einen Baum. Dadurch wurden beide Personen vom Fahrzeug geschleudert und blieben schwer verletzt im Wald liegen. Das Fahrzeug, als auch die Verletzten kamen im Wald so zum Liegen, dass sie von der Straße aus nicht zu sehen waren.

Glücklicherweise hatte ein 40-jähriger Anwohner der angrenzenden Siedlung den Aufprall gehört und ging eigenständig der Sache auf den Grund. Hierbei fand er dann die beiden Schwerverletzten im Wald liegend vor und alarmierte über den Notruf 112 die Rettungskräfte. Obwohl beide einen Helm getragen hatten, wurden sie so schwer verletzt, dass sie mit Rettungshubschraubern aus München und Nürnberg in Kliniken geflogen werden mussten. Zusätzlich waren noch zwei Notärzte, mehrere Rettungswagen und 55 Feuerwehrmänner aus Lauben, Günz und Erkheim im Einsatz.

Zur Betreuung der Angehörigen wurde ein Kriseninterventionsteam (KIT) zur Unfallstelle geordert.



Anzeige