Zeman gewinnt Präsidentschaftswahl in Tschechien

Prag (dts Nachrichtenagentur) – Bei den Präsidentschaftswahlen in Tschechien hat sich der Amtsinhaber Miloš Zeman gegen seinen Herausforderer Jiří Drahoš knapp durchgesetzt. Nach Auszählung von 99,6 Prozent der Wahlbezirke kam Zeman in der Stichwahl am Freitag und Samstag auf rund 51,5 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 66,5 Prozent und damit höher als vor fünf Jahren.

Zeman ist seit März 2013 der dritte Staatspräsident Tschechiens. Der ehemalige tschechische Ministerpräsident war der erste Präsident, der per Direktwahl gewählt wurde. Zeman gilt als russlandfreundlich und europakritisch und ist in der Vergangenheit immer wieder durch seine scharfe Sprache aufgefallen. Im Wahlkampf hatte er sich gegen die Aufnahme von Flüchtlingen ausgesprochen.

Miloš Zeman, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Miloš Zeman, über dts Nachrichtenagentur