Zeitung: Rechte Gewalt nimmt weiter zu

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Rechte Kriminalität nimmt in Deutschland weiter zu. Die Polizei habe im vergangenen Jahr bis einschließlich November 12.650 Delikte von Rechten festgestellt, darunter 846 Gewalttaten, wie der „Tagesspiegel“ (Samstagausgabe) berichtet. 637 Menschen wurden bei rechten Angriffen verletzt.

Bundesweit ermittelte die Polizei 6.615 Tatverdächtige, vorläufig festgenommen wurden 183. In 17 Fällen gingen mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft. Die Zahlen sind den Angaben der Bundesregierung auf monatliche Anfragen von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau und ihrer Linksfraktion zu entnehmen. Die Papiere liegen der Zeitung vor. Die Bilanz der elf Monate werde sich noch verschlimmern, da die Polizei erfahrungsgemäß viele Straftaten nachmelde, heißt es in dem Bericht weiter. Die meisten rechten Gewaltdelikte von Januar bis November 2015, insgesamt 548, waren laut Regierung „fremdenfeindlich“ motiviert.

Rechtsextreme, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Rechtsextreme, über dts Nachrichtenagentur